Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Einstellungen | Anmelden

Israel

Echtzeit-Berichte

Sicherheit geht immer vor: Welche Lehren Israel aus dem Terror ...

Tagesspiegel - ‎27.07.2016‎
In Israel gehört die Bedrohung durch Terrorismus seit Jahrzehnten zum Alltag. Zur Gefahrenabwehr setzt der Judenstaat dabei auch auf umstrittene ...

Islam und Terror: In Israel gibt es keinen Krieg der Religionen ...

Tagesspiegel - ‎27.07.2016‎
In Israel gibt es viel Terror und viele Muslime. Aber eines gibt es nicht: Islamophobie. Von der Weisheit dahinter sollten Europas Rechtspopulisten lernen.

Naher Osten: Syrische Patienten für Israel

ZEIT ONLINE - ‎26.07.2016‎
Dann macht die Grenze einen Knick nach Osten, biegt schließlich nach Süden, und dort, im Dreieck von Syrien, Israel und Jordanien, haben die "Yarmouk-Märtyrer-Brigaden" das Sagen, die sich dem "Islamischen Staat" unterstellt haben. An einem zehn bis ...

Terrorverdacht gegen Muslime: Israel zeigt, dass Profiling hilft

DIE WELT - ‎26.07.2016‎
In Israel gibt es überall Sicherheitskontrollen. Nicht nur an Flughäfen oder Bahnhöfen, auch vor jedem Supermarkt und so manchem Café. Das nervt, geht aber leider nicht anders. Diese Checks sind unterschiedlich ausgeprägt, aber was sie alle gemeinsam ...

Terrorgefahr in Israel: Ex-CSU-Sprecher Godel Rosenberg spricht über sein ...

Merkur.de - ‎26.07.2016‎
Dennoch fühlt sich der frühere CSU-Sprecher mit der Stadt verbunden. Er vergleicht die Situation mit Israel. Godel Rosenberg (70) arbeitete unter anderem für den Münchner Merkur, ehe er 1978 unter Franz Josef Strauß († 73) CSU-Pressesprecher wurde.
Echtzeit-Berichte

Nahost: Israel ist heute besser vernetzt als je zuvor

DIE WELT - ‎25.07.2016‎
Und das, obwohl die palästinensische Delegation alles daran gesetzt hatte, eine Blockadefront gegen das als "zionistischer Aggressorstaat" denunzierte Israel zu mobilisieren. Doch die erfolgreiche Kandidatur des jüdischen Staats zeigt, dass die ...

Terrorprävention : Israel überwacht soziale Netzwerke | Politik ...

Frankfurter Rundschau - ‎27.07.2016‎
Bei der Terrorprävention setzt Israel verstärkt auf die Observation sozialer Medien. Die Regierung will jetzt auch Netzwerke zwingen, Terror-inspirierende ...

Anschläge in Bayern

Jüdische Allgemeine - ‎vor 18 Stunden‎
Ein bisschen erinnert mich die jetzige Situation an die Lage in Israel. Dort ist so etwas leider Alltag. Wie die Israelis sollten wir nun versuchen, uns nicht von Angst dominieren zu lassen. Wir sollten weiterhin unsere Freiheit leben, unsere Werte ...

Israel, Kolumbien, Nordirland: Leben mit dem Terror - RP Online

RP ONLINE - ‎26.07.2016‎
Die Bluttaten in Bayern lassen viele aufschrecken. Aber wie lernt man, mit dem Terror zu leben? Beispiele aus Israel und Kolumbien geben Einblick in einen ...

Terror ohne Vorwarnung: Israel hat Erfahrung mit «einsamen Wölfen»

Rhein-Neckar Zeitung - ‎vor 5 Stunden‎
Seit Beginn der Gewaltwelle im Oktober ist es in Israel und den besetzten Palästinensergebieten zu rund 300 Attacken solcher «einsamen Wölfe» gekommen - sei es mit Autos, Messern, Schusswaffen oder Bomben. Auch in anderen Teilen der Welt - vor ...

Europas Terror-Dilemma: Von Israel lernen - NZZ Meinung: Kolumnen

Neue Zürcher Zeitung - ‎26.07.2016‎
Die Terroranschläge von Paris und Nizza erfordern ein Umdenken der Europäer beim Thema Sicherheit. Viel lernen können sie dabei von Israel.

Zahavi: "Israel könnte für Überraschung sorgen"

FIFA.com - ‎vor 7 Stunden‎
Beim Stichwort FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ denken wohl die wenigsten Fans an Israel. Schließlich hat das Land im Nahen Osten auf der internationalen Bühne bislang kaum für Furore gesorgt. Doch ein Mal waren die Männer in Blauweiß bei einer ...
Echtzeit-Berichte

Israel Heute Morgen - Israel Heute

israel heute ltd. - ‎vor 10 Stunden‎
Es ist kaum zu glauben, aber wir haben den Donnerstag erreicht. Wieder neigt sich eine Woche ihrem Ende entgegen. Morgen Abend beginnt dann wieder der ...

Israel ist ein gutes Land für Bahnfahrer«

Jüdische Allgemeine - ‎25.07.2016‎
Nach Israel mit der Bahn? Momentan ist das schwer, wegen der Situation im Nahen Osten, vor allem wegen des Bürgerkriegs in Syrien. Aber bis zum Kriegsausbruch dort war das recht leicht: von Deutschland mit dem Zug nach Ankara, dort umsteigen in ...

Auch die Linken haben kein Patentrezept

israel heute ltd. - ‎vor 8 Stunden‎
Jeder vernünftig Denkende versteht, dass ein Friedensabkommen zwischen den Israelis und den Palästinensern von der Zukunft Jerusalems abhängt. Doch in den letzten Jahren sind alle Verhandlungsansätze zwischen der israelischen Regierung unter ...

Kloster Drübeck: Ulrich Schrader zeigt Fotos aus Israel

Mitteldeutsche Zeitung - ‎vor 6 Stunden‎
2011 wurde seine erste Israel-Ausstellung in Halberstadt in der Moses Mendelssohn Akademie gezeigt. Nun lädt er am Sonntag, 31. Juli, ab 15 Uhr ins Kloster Drübeck ein. Seine dortige Ausstellungseröffnung begleitet der Halberstädter Gitarrist Tom Posur ...

Neueinwanderer beginnen Militärdienst

israel heute ltd. - ‎vor 7 Stunden‎
In den Monaten Juli und August beginnen viele junge Menschen ihren Dienst in der israelische Armee. Unter den neuen Soldaten sind auch viele Neueinwanderer, die gerade erst ihr Zuhause verlassen haben, um in Israel, der Heimstätte des jüdischen ...
Echtzeit-Berichte

Israel: Terrorverdächtiger bei Schusswechsel mit Armee getötet

derStandard.at - ‎27.07.2016‎
Jerusalem – Fast vier Wochen nach einem tödlichen Angriff auf einen Rabbiner im Westjordanland ist der mutmaßliche Täter von israelischen Soldaten erschossen worden. Der Palästinenser, der für den Anschlag verantwortlich sei, habe sich in der Nacht ...

Wird wieder ein Israelit Ägypten vor dem Hunger retten?

israel heute ltd. - ‎27.07.2016‎
Die Medien haben nicht ausreichend über den historischen Besuch von Ministerpräsident Netanjahu in Afrika berichtet. Hinter den Zeremonien und den zahlreichen Komplimenten befindet sich die grundsätzliche Anerkennung der Tatsache, dass Israel eine ...

Mörsergranate aus Syrien explodiert auf israelischem Gebiet

israel heute ltd. - ‎26.07.2016‎
Ein Sprecher der israelischen Armee erklärte nach dem Vorfall: "Die israelische Armee sieht in der syrischen Regierung die Verantwortliche für das Geschehen in Syrien. Wir dulden keine Verletzung des Hoheitsgebiets des Staates Israel und der Sicherheit ...
 -