Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Einstellungen | Anmelden

WikiLeaks

Echtzeit-Berichte

David Cameron fordert | Wikileaks-Gründer Assange soll aufgeben

BILD - ‎10.02.2016‎
London – Wikileaks-Gründer Julian Assange (44) soll sein Exil in der Botschaft Ecuadors freiwillig beenden, fordert der britische Premierminister David Cameron (49). Assange solle sich den gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfen stellen, sagte ...
Echtzeit-Berichte

Julian Assange: Britische Polizei droht Gründer von WikiLeaks

SPIEGEL ONLINE - ‎04.02.2016‎
Seit Jahren harrt Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London aus, jetzt spielt der WikiLeaks-Gründer mit dem Gedanken, sich zu stellen. Genau darauf wartet offenbar die britische Polizei: "Wenn er aus der Botschaft herauskommt, werden ...
Echtzeit-Berichte

WikiLeaks bezichtigt Großbritannien und Schweden eines „Medienkriegs gegen UN“

Sputnik Deutschland - ‎07.02.2016‎
Großbritannien und Schweden hatten nach WikiLeaks-Angaben bereits vor zwei Wochen gewusst, dass die zuständige UN-Expertengruppe den Freiheitsentzug von Julian Assange als willkürlich einstufen wird. Nun wirft die Enthüllungsplattform diesen ...

Wikileaks-Gründer Assange könnte sich stellen

DiePresse.com - ‎05.02.2016‎
Wikileaks-Gründer Julian Assange will sich nach mehr als drei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London der britischen Polizei stellen - sofern der Entscheid einer Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen negativ ausfällt. Am Freitag soll das ...

WikiLeaks: Julian Assange sucht den Showdown in London

DiePresse.com - ‎05.02.2016‎
Irgendwo dort drinnen, in einem Zimmer von 20 Quadratmeter Größe, haust seit dreieinhalb Jahren Julian Assange, umstrittener Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, der mit einem europäischen Haftbefehl gesucht wird. Lange war es ruhig um den ...

WikiLeaks Assange erwägt, Botschaft zu verlassen

FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung - ‎04.02.2016‎
WikiLeaks Assange erwägt, Botschaft zu verlassen. Assange lebt seit Juni 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London, um einer Festnahme durch Schweden und einer möglichen Auslieferung an Amerika zu entgehen. 0. UN-Bericht erwartet: Assange ...
Echtzeit-Berichte

Wikileaks - Jahrelanges Tauziehen um Julian Assange

Süddeutsche.de - ‎05.02.2016‎
... Bad Tölz-Wolfratshausen; Sport. Bayern. Kultur. Alle; Kultur; Medien. Wissen. Alle; Wissen; Gesundheit. Digital. Chancen. Alle; Karriere; Bildung. Reise. Auto. Stil. mehr… Schließen. Anzeige. Anzeige. Home; >; Digital; >; Wikileaks; >; Julian ...

WikiLeaks-Gründer Julian Assange fordert Schweden und Großbritannien auf, das ...

euronews - ‎05.02.2016‎
Unsere Journalisten arbeiten gerade an dieser Meldung. Sobald es mehr Informationen gibt, halten wir Sie auf dem Laufenden. Mehr dazu: Julian Assange · Vereinte Nationen. smaller_text larger_text. euronews LIVE · euronews RADIO · Aktuelle ...

Wikileaks-Gründer Assange wird sich möglicherweise stellen

derStandard.at - ‎04.02.2016‎
Wikileaks-Gründer Julian Assange will sich nach einer etwaigen negativen Entscheidung eines UN-Gremiums der britischen Polizei stellen. Der seit mehr als drei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London lebende Australier erklärte am Donnerstag ...

Assange will sich womöglich Polizei stellen

N24 - ‎04.02.2016‎
Bewegung im Fall Julian Assange: Der Wikileaks-Gründer will sich der Polizei stellen und sich festnehmen lassen, sollte ein UN-Gremium seine Beschwerde gegen Großbritannien und Schweden zurückweisen.

WikiLeaks-Gründer begrüßt UN-Beschluss über seine Freilassung als Sieg

Sputnik Deutschland - ‎05.02.2016‎
Zuvor hatte die UN-Gruppe für willkürliche Festnahmen die Freiheitseinschränkung für den WikiLeaks-Gründer als ungesetzlich qualifiziert. Daraufhin erklärten die Behörden Großbritanniens und Schwedens, sie seien mit der Entscheidung der UN-Experten ...

Assange-Gutachten: Nur drei der fünf Uno-Experten stimmten dafür

derStandard.at - ‎05.02.2016‎
Nur drei Mitglieder der fünfköpfigen Uno-Expertengruppe zum Thema willkürliche Inhaftierungen (WGAD) haben deren Gutachten zugunsten von Wikileaks-Gründer Julian Assange zugestimmt. Das bestätigte der Sekretär der Arbeitsgruppe, Christophe ...

Stuttgarter Zeitung: Willkürliche Rechtsauslegung / Wikileaks / Assange

FinanzNachrichten.de - ‎05.02.2016‎
Stuttgart (ots) - Für Assange, der eine juristische Verfolgung durch die Vereinigten Staaten von Amerika wegen seiner Enthüllungen auf der Plattform "Wikileaks" noch mehr fürchtet als die britischen und schwedischen Ermittler, ist das Votum des ...
Echtzeit-Berichte

Cameron: Time for WikiLeaks Leader to Face Rape Charges

Voice of America (blog) - ‎10.02.2016‎
Assange set up the Wikileaks website 10 years ago. The site became world famous for publishing secret government documents and images.
Echtzeit-Berichte

How Julian Assange Is Destroying WikiLeaks

New York Times - ‎07.02.2016‎
Hamburg, Germany - LAST week a United Nations panel ruled that Julian Assange, the founder of WikiLeaks who has been living in the Ecuadorean Embassy in London to avoid extradition to Sweden, had been arbitrarily detained, and called for his ...
Echtzeit-Berichte

WikiLeaks founder Julian Assange offered consular help by Julie Bishop

The Guardian - ‎05.02.2016‎
Australia's foreign minister, Julie Bishop, has offered the WikiLeaks founder, Julian Assange, consular assistance and is seeking legal advice about the implications of a UN panel ruling that the UK and Sweden caused him to be arbitrarily detained.
Echtzeit-Berichte

UN panel: WikiLeaks' Assange 'arbitrarily detained'

USA TODAY - ‎05.02.2016‎
LONDON - The United Nations ruled Friday that WikiLeaks founder Julian Assange has been "arbitrarily detained" by the United Kingdom and Sweden since he was arrested in 2010 and that he should be allowed to leave Ecuador's Embassy in London ...

UN-Gremium fordert "Freilassung" des Wikileaks-Gründers

N24 - ‎05.02.2016‎
Ein UN-Gremium hat den Aufenthalt von Julian Assange in Ecuadors Botschaft als "willkürliche Inhaftierung" eingestuft. Michael Wüllenweber aus London weiß, was das für den Wikileaks-Gründer bedeutet.

UNO-Rechtsexperten: Assange unrechtmäßig in Haft

DiePresse.com - ‎05.02.2016‎
Assange fürchtet aufgrund der Wikileaks-Enthüllungen lebenslange Haft in den USA. Die schwedische Staatsanwaltschaft hingegen ermittelt gegen ihn wegen sexueller Belästigung und Nötigung. Die meisten Fälle sind verjährt - bis auf den Vorwurf der ...
 -