Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Einstellungen | Anmelden

Tepco

Fukushima aktuell: TEPCO will Abluftkamin nach Schäden demontieren

spreadnews.de - ‎25.04.2016‎
TEPCO sieht sich zu Arbeiten veranlasst, die zuvor als unnötig galten. Tatsächlich sind vom AKW Fukushima heute weitere Nachrichten zu melden, die dem Unternehmen sicher nicht gefallen. Um welche Fukushima News es sich dabei handelt und welche ...
Echtzeit-Berichte

Fukushima plant's new ice wall not watertight, TEPCO says

Japan Today - ‎29.04.2016‎
Fukushima plant's new ice wall not watertight, TEPCO says In this Feb 10, 2016, file photo, members of a media tour group wearing a protective suit and a mask walk together after they receive a briefing from Tokyo Electric Power Co.
Echtzeit-Berichte

Tepco told to pay ¥31 million in redress over deaths of two elderly patients evacuated from nuclear disaster zone

The Japan Times - ‎27.04.2016‎
The plaintiffs sought some ¥66 million in damages from the Tepco side. The patients “died of dehydration and other causes after being exposed to a harsh environment due to the accident,” presiding Judge Tetsuro Nakayoshi said.

Le bénéfice de Tepco plonge de 69%

24heures.ch - ‎28.04.2016‎
Tepco (Tokyo Electric Power Holdings) explique avoir dû procéder à des dépréciations du fait de la restructuration du groupe en société holding coiffant plusieurs entités nouvelles pour se mettre en conformité avec les dispositions liées à la ...

Deregulation hurting Tepco's earnings

Nikkei Asian Review - ‎22.04.2016‎
The utility supplies electricity to some 20 million Greater Tokyo households. The number of customers who switched providers as of April 8 includes Tepco ratepayers who simply changed their price plans, but Tepco could lose at least 3% of its market share.

Fukushima aktuell: Mehrfache Wasserlecks auf AKW-Gelände

spreadnews.de - ‎21.04.2016‎
AKW Fukushima: Absicherung des Leitungslecks am Lagertankbereich G6 am 20. April 2016 (Foto: TEPCO). Das Wasser tropfte mit einer Geschwindigkeit von etwa einem Tropfen pro Sekunde von der Wärmeisolierung herab und breitete sich auf einer ...

Margot Käßmann | Meine bedrückende Reise nach Fukushima

BILD - ‎vor 6 Stunden‎
Denn Tepco erklärt: Mit einem Tsunami, der mehr als zehn Meter hohe Wellen erzeugt, war nicht zu rechnen. RWE, EON, Vattenfall und EnBW sollten mehr als zufrieden sein mit dem Angebot, nur 23 Milliarden für den Rückbau der AKWs in Deutschland zu ...

Fukushima: Eisbarriere ist undicht

SPIEGEL ONLINE - ‎28.04.2016‎
... Grundwasser nicht unkontrolliert absinkt. Der zuständige Ingenieur Yuichi Okamura von der Betreiberfirma Tepco hat nun in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP eingestanden, dass die Anlage den Wasserdurchfluss nicht komplett stoppen kann.

Fukushima aktuell: Frühere NISA-Führung entgeht Anklage

spreadnews.de - ‎28.04.2016‎
Zahl der Verletzungsfälle bei AKW-Arbeitern geht zurück: TEPCO berichtet Ende dieses Monats über die bislang erzielten Fortschritte bei den Arbeiten am AKW Fukushima Daiichi und nennt dabei auch den Rückgang der Verletzungsrate. Nach Angaben des ...

Fukushima aktuell: Entschädigung für Todesfälle evakuierter Patienten eingeklagt

spreadnews.de - ‎27.04.2016‎
TEPCO kann vom AKW Fukushima heute zwar Erfolge melden, sieht sich jedoch zugleich mit einer juristischen Niederlage konfrontiert, die das Unternehmen bislang noch nicht kannte. Die Details der Fukushima News zur Entschädigungsklage und zur ...

Fukushima aktuell: Fischer gegen Verklappung tritiumhaltiger Abwässer

spreadnews.de - ‎26.04.2016‎
TEPCO mit Temperaturentwicklung am Eiswall zufrieden: Wie Kraftwerksbetreiber TEPCO gestern bekannt gab, sinkt die Temperatur des so genannten Eiswalls gleichmäßig. Ein entsprechender Bericht wurde bei der Atomaufsichtsbehörde NRA eingereicht.
Echtzeit-Berichte

Mitsubishi: Tut uns leid, kommt wieder vor

DiePresse.com - ‎23.04.2016‎
Aber ob bei Tepco, Toshiba oder schon mehrmals bei Mitsubishi: Es ist ein wiederkehrendes Muster. Zuerst wird verheimlicht, dann geleugnet, dann verharmlost. Sind die Fakten zu erdrückend, folgen schnelle Entschuldigungen – und meist Rücktritte: ...

Fukushima aktuell: Ministerium befürwortet Verklappung von Tritium-Abwässern

spreadnews.de - ‎19.04.2016‎
Die schweren Erdbeben auf Kyushu haben das Thema Fukushima aktuell nicht nur von den Schlagzeilen japanischer Medien verdrängt – auch Kraftwerksbetreiber TEPCO hatte bislang keine nennenswerten Fukushima News zu melden. Dafür ist die ...

Außerhalb der Vorstellungskraft?

literaturkritik.de - ‎26.04.2016‎
... in der zerstörten Atomanlage, widmet sich Fragen der Dekontamination und der zulässigen Grenzwerte für radioaktive Strahlung und analysiert die Kommunikation des Betreibers Tôkyô Denryoku (TEPCO), der ihr sogar ein persönliches Interview gewährt.

30 Jahre seit dem AtomunglückFondsexperte über Lehren aus Tschernobyl und ...

DAS INVESTMENT.com - ‎26.04.2016‎
Die Katastrophe in Fukushima hätte, wie wir heute wissen, noch wesentlich größere Ausmaße annehmen können. Der Betreiber Tepco wollte vier Tage nach dem Tsunami die havarierten Reaktoren aufgeben und den gesamten Kraftwerkstandort evakuieren.
Echtzeit-Berichte

Dreissig Jahre nach Tschernobyl: Die wirtschaftliche Kernschmelze der Atomkraft

Neue Zürcher Zeitung - ‎25.04.2016‎
... für Mensch und Umwelt, aber das Ausmass des finanziellen Verlustes – Schätzungen gehen von 250 bis 500 Milliarden Dollar aus – erforderte auch die grösste staatliche Rettungsaktion in der Wirtschaftsgeschichte Japans für die Betreiberin Tepco.

Gedenken in Geisenheim an Atom-Katastrophen in Tschernobyl und Fukushima

Wiesbadener Tagblatt - ‎25.04.2016‎
Die Auswirkungen dieser Katastrophe sind noch immer nicht erfassbar. Auch eine dreißigminütige Filmdokumentation des Bayrischen Rundfunks zeigte eindrucksvoll, wie hilflos Japan, der verantwortliche Konzern Tepco und die betroffenen Menschen mit ...

Trina Solar und GE Energy Financial Services wollen ein Photovoltaik-Kraftwerk ...

Solarserver - ‎26.04.2016‎
Trina Solar Limited (Changzhou, China) meldete am 25.04.2016 eine Partnerschaft mit Energy Financial Services (GE EFS, Stamford, Connecticut, USA), um in ein Photovoltaik-Projekt mit 14 MW in Ishinomaki (Präfektur Miyagi, Japan) zu investieren.
Echtzeit-Berichte

Tschernobyl und Fukushima: Nichts gelernt?

euronews - ‎20.04.2016‎
Riesige Mengen verseuchtes Meer- und Grundwasser belasten die Gegend und fließen ins Meer. Erst kürzlich hatte der Energiekonzern Tepco riesige Tanks aufgebaut, in denen das zur Kühlung der Brennstäbe verwendete Meerwasser gelagert werden soll.

Nur ein Bruchteil der Folgekosten eines GAU sind via Versicherung gedeckt

WirtschaftsBlatt.at (Registrierung) - ‎24.04.2016‎
Der Fukushima-Betreiber Tepco etwa meldete 2013, zwei Jahre nach der Katastrophe, einen Verlust von 21,7 Milliarden €. Um nicht in Konkurs zu gehen und die weiteren Aufräumarbeiten zu sichern, musste die japanische Regierung Tepco auffangen.
 -