Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Einstellungen | Anmelden

Ministerium für Staatssicherheit

Gescheiterte Kommunikation: Was DDR-Bürger an die Regierung schrieben

n-tv.de NACHRICHTEN - ‎vor 8 Stunden‎
Das Ministerium für Staatssicherheit bemächtigte sich der Schreiben, die Adressaten bekamen sie mit "großer Wahrscheinlichkeit nie zu Gesicht". Stattdessen leitete die Stasi Ermittlungen ein. Die Absender mussten "je nach Inhalt und politischer ...

Presseinformation der Stadt Falkensee: Überprüfung hinsichtlich einer ...

falkensee aktuell - ‎28.04.2016‎
Presseinformation der Stadt Falkensee: Überprüfung hinsichtlich einer hauptamtlichen oder inoffiziellen Tätigkeit für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR/AfNS · 0311 falkensee logo Die Stadtverordnetenversammlung Falkensee (SVV) hat sich mit ...

Kursorischer Streifzug - Freistaatenlösung

Süddeutsche.de - ‎vor 19 Minuten‎
Praktisch passen nur 36 000 ins Stadion, mehr als drei Viertel der Karten gehen an Staatsgünstlinge und bananenessende Wächter des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Laut Akten kommt angeblich auf fünf Zuschauer eine MfS-Kraft und schon vor ...

NGOs in China Unter Aufsicht der Staatssicherheit

taz.de - ‎28.04.2016‎
... der die Arbeit sämtlicher rund 7.000 ausländischer Nichtregierungsorganisationen (NGO) in China massiv einschränken wird. Dieses Gesetz sieht vor, dass sie künftig der Aufsicht des Ministeriums für Staatssicherheit unterstellt sind und nicht wie ...

Wie die Stasi die Atomkatastrophe übte

DIE WELT - ‎20.04.2016‎
Die Havarie in dem Atomkraftwerk Tschernobyl im April 1986 erwischte die DDR-Staatssicherheit kalt. Für den atomaren Ernstfall hatte sie zwar geprobt, nicht aber den Umgang mit der Bevölkerung. 0 ...

Stasi-Akten: "Eine Ohrfeige für den Bundestag"

DIE WELT - ‎29.04.2016‎
Die DDR und ihre Staatssicherheit. Erich Honecker ehrt Stasi-Fahne. "Schild und Schwert der Partei": So wurde das Ministerium für Staatssicherheit offiziell vom SED-Regime genannt: In diesem Sinne weihten Staats- und Parteichef Erich Honecker (r.) ...

Stasiüberprüfung mit Falkenseer Verdacht

Märkische Allgemeine Zeitung - ‎28.04.2016‎
... hat sie sich im nicht öffentlichen Teil mit den Ergebnissen der Überprüfung ihrer Mitglieder, des Bürgermeisters und der Beigeordneten hinsichtlich einer hauptamtlichen oder inoffiziellen Tätigkeit für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR ...
Echtzeit-Berichte

Peking stellt Ausland-NGOs unter Stasi-Kontrolle

DiePresse.com - ‎28.04.2016‎
Das Gesetz sieht vor, dass die NGO künftig der Aufsicht des Ministeriums für Staatssicherheit unterstellt sind und nicht wie bislang dem Ministerium für zivile Angelegenheiten. Sämtliche Organisationen müssen sich neu registrieren und einer Prüfung ...

Spaßbremse

FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung - ‎25.04.2016‎
Wie bewertete das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) die Arbeit des Kabaretts, welche Vorgaben machten SED-Obere, wie funktionierte die Überwachung? Diesen Fragen geht Christopher Dietrich in seiner detailverliebten Studie nach, die immer dann ...
Echtzeit-Berichte

Die absurdesten Sachen«

Jüdische Allgemeine - ‎27.04.2016‎
Ich wurde in der Tat 1974 als 19-Jährige vom Ministerium für Staatssicherheit verpflichtet. Meine Aufgabe war nicht, Leute zu bespitzeln, sondern man wollte mich in Diplomatenkreisen einsetzen: in der Hoffnung, dass Dienste versuchen, mich anzuwerben.

Die Ziege zur Gärtnerin gemacht

Freitag - Das Meinungsmedium - ‎27.04.2016‎
Als IM Victoria arbeitete sie von 1974 bis 1982 für das Ministerium für Staatssicherheit in der DDR. Unfassbar eigentlich, dass sich Politiker wie Cem Özdemir als Unterstützer abbilden lassen. Vielleicht weiß er es – wie so vieles – einfach nicht besser.

Donezk-Behörden sprechen von geplantem Attentat auf Republikchef ...

Sputnik Deutschland - ‎29.04.2016‎
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat befohlen, führende Repräsentanten der selbst ernannten Republik Donezk physisch zu vernichten. Das behauptete die Sprecherin des Ministeriums für Staatssicherheit in Donezk, Maria Petrowa, am Freitag.

„Nichts schreiben, was sich gegen die SED richtete“

Lausitzer Rundschau - ‎29.04.2016‎
Beide kommen zu dem Schluss, dass das MfS tatsächlich eher einen geringen Einfluss auf die Lausitzer Rundschau hatte. Das gilt so oder ähnlich auch für andere Zeitungen. Dort war die Gefahr, dass Spionage für den Westen betrieben wurde, eher gering.

Ein Künstler im Visier der Stasi

Freie Presse - ‎24.04.2016‎
Was hatten der Künstler Carlfriedrich Claus und die Stasi miteinander zu schaffen? Dieser Frage ist ein Vortrag in Annaberg-Buchholz nachgegangen. "Claus wurde innerhalb des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR als 'Operativer Vorgang (OV)' ...

Erinnerungen an ein Stasi-Opfer

Lübecker Nachrichten - ‎29.04.2016‎
Heute jährt sich zum 40. Mal der Tag, an dem Michael Gartenschläger durch ein Spezialkommando des Ministeriums für Staatssicherheit beim Versuch erschossen wurde, ... Voriger Artikel. Neues Nahverkehrskonzept bringt Familie in Bedrängnis.

Wie die Stasi deutschen Rechtsterroristen half

tagesschau.de - ‎20.04.2016‎
Insgesamt seien nach gegenwärtigem Kenntnisstand 42 Inoffizielle Mitarbeiter (IM) des MfS aus der rechtsextremen Szene der Bundesrepublik bekannt, rund 30 weitere wurden vom MfS als IM-Vorläufer registriert, so Salzborn. Der Professor der Uni ...

Neues aus Berlin (26)

Kyffhäuser Nachrichten - ‎29.04.2016‎
„Die Sicherung eines großen Teils der Akten des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit war ein historischer Erfolg der demokratischen Kräfte während der friedlichen Revolution 1989. Die Aktenöffnung und -nutzung ist einmalig in der Welt.
Echtzeit-Berichte

Rechtsextremismus - Wenn Helfer Opfer rechter Übergriffe werden

Süddeutsche.de - ‎26.04.2016‎
"Hier betreten Sie den Überwachungsstaat", stand auf den Plakaten, dazu das Emblem des ehemaligen DDR-Ministeriums für Staatssicherheit. Der Stiftung, die sich seit 1998 gegen Rechtsextremismus engagiert, wird "Zensur" vorgeworfen. "Das war kein ...

Berlin muss enttarnten Stasi-Mitarbeiter bis 2017 weiterbezahlen

B.Z. Berlin - ‎26.04.2016‎
Es war ein Handwerker, der Rolf-Dieter S. (63) als früheren Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit wiedererkannte. Alias „Jan Schubert“ hatte der Manager im Ministerium für außer- und innerdeutschen Handel gearbeitet. Seit 2001 war S. Chef der Adlershof ...

Mit der Berliner-Woche-Serie den DDR-Spionen auf der Spur

Berliner Woche - ‎28.04.2016‎
Meist waren es jedoch die Vorgesetzten und damit ranghohe Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) selbst, die an der Obersee-, Waldow-, Oranke-, Elsa- und Manetstraße residierten. Hinter den Haustüren gaben sich Menschen wie Ernst ...
 -